Vereinsgeschichte

Reitsportfreunde von Emmendingen entschlossen sich im Januar 1957, einen Reitverein zu gründen. Initiator war Herr Kurt Otto Haut. Bis es zur Eintragung ins Vereinsregister beim Amtsgericht Emmendingen kam, schrieb man den 7. Oktober 1957.

Die ersten Pferde des Reit-Clubs wurden im Ökonomiegebäude des alten Rebstock-Gasthauses eingestellt. Dieser Stall wurde von den Mitgliedern selbst hergerichtet. Die Pferde mußten vom Stall durch die Stadt am Elzdamm entlang zum Reitplatz geführt werden (der sich auf der Höhe des jetzigen Autohauses Kannenberg befand).

Hier fanden in den ersten Jahren schon anspruchsvolle Veranstaltungen statt, wie Clubmeisterschaften, Reiterfeste und -spiele und die erste Hubertusjagd. Diese Veranstaltungen wurden in den folgenden Jahren weiterhin mit großem Erfolg durchgeführt.

Im März 1958 verfügte der Reit-Club bereits über eine Reithalle: die frühere Obsthalle in der Nähe des städtischen Krankenhauses konnte zu einer Reithalle umgestaltet werden. Die Einweihung und Eröffnung der neuen Halle erfolgte Ostern 1958.

Im Oktober 1959 wurde Herr Horst Köhler zum 1. Vorsitzenden gewählt.

1965 mußte die Reithalle geräumt werden. Als Übergangslösung fand man in den ehemaligen Lederwerken Rehm eine Halle, die bis zur Erstellung der heutigen Reithalle „Am Sportfeld“ genutzt werden konnte.

Bereits 1968 wurde aus einer alten Baracke, die die Firma Ramie zur Verfügung stellte, am heutigen Standort „Am Sportfeld“ der erste Stall gebaut. Am 12. April 1969 erfolgte der Umzug in diesen Stall.

1971 erhielt der Reitverein Emmendingen die Baugenehmigung für die heutige Reithalle, die im Laufe des Jahres 1973 fertiggestellt wurde.

1974 wurde das erste Hallenreitturnier durchgeführt. In der Zeitung war zu lesen: „Emmendingen besitzt eine neue Attraktion. Das erste Hallenreitturnier wurde ein überwältigender Erfolg – großartig und mit der richtigen Atmosphäre.“

Dieses bald von der Waterkant bis zu den schweizerischen Alpen bekannte Turnier in Emmendingen erfreute sich allgemeiner Beliebtheit und ist bis heute ein fester Bestandteil im Terminkalender des Reit-Clubs.

1978 gab Herr Köhler sein Amt als 1. Vorsitzender an Herrn Fridolin Biehrer ab. Herr Biehrer war bereits seit 1972 stellvertretender Vorsitzender und hatte schon während dieser Zeit maßgeblich dazu beigetragen, daß der Verein über die heutige Reitanlage verfügt.

Schon bald wurde die Halle zu klein, und 1979 wurde eine Reithallenerweiterung durchgeführt, die zusätzlich 350 Sitzplätze brachte.

1979 bekam Herr Horst Köhler (verstorben 1995) das Silberne Ehrenzeichen. Diese seltene Ehrung konnte Herr Köhler vom Schatzmeister des Landesverbandes der Badischen Reit- und Fahrvereine, Herrn Ruder, entgegen nehmen. Herr Köhler war 21 Jahre im Gesamt-Vorstand des Reit-Clubs Emmendingen.

1982 konnte der Reit-Club sein 25-jähriges Bestehen feiern. Mit Stolz kann man sagen, daß alles Geschaffene ohne große Unterstützung der Kommune und nur aus eigener Kraft der Mitglieder entstanden ist. Dies hob auch der damalige OB Schlatterer in seiner kurzen Ansprache hervor.

Im Jahre 1987 wurde Herr Hans Linderer 1. Vorsitzender. Er war bereits seit 1966 als Kassenwart tätig und somit schon bestens vertraut mit der Führung des Vereins.

Unter der Leitung von Frau Heidi Graf wurde 1991, nach längerer Unterbrechung, erneut eine Voltigegruppe gegründet. Bei der ersten Teilnahme an den Südbadischen Meisterschaften 1996 wurden die Voltigierer des Reit-Clubs Südbadischer Meister in der Voltigegruppe und in der Einzelvoltige. Diese Erfolge führten u.a. zum Aufstieg in die Leistungsklasse C.

1995 gab es bei dem zur Tradition gewordenen Hallenreitturnier eine Veränderung. Unter Leitung des Reitlehrers, Herrn Richard Eckjans, wurde der 1. Gala-Abend des Pferdes ins Programm aufgenommen. Dieser Gala-Abend kam bei der Bevölkerung sehr gut an.

Nach einem tragischen Unfall von Herrn Richard Eckjans übernahm Frau Tina Beckmann 1998 die verantwortliche Leitung des Reitbetriebs.

Sei dem Jahr 2000 ist Herr Dr. Thomas Herter der 1.Vorsitzende des Reitvereins. Im Rahmen des in Emmendingen durchgeführten Ring-Quadrillentages, wurde Herr Hans Linderer herzlich verabschiedet.

Der langjährige 1. Vorsitzende Herr Hans Linderer wurde im Jahre 2001 zum Ehrenvorsitzenden des Reit-Club Emmendingen ernannt.

Im Jahre 2003 wurde eine Longierhalle mit Führanlage gebaut und im Rahmen des Reitertags eingeweiht.